Sun Zoo – Hope Flies

13 03 2009

Hope FliesEs ist eigentlich ein ausgelutschtes Thema, aber ich erwähne es immer mal wieder gerne. Es ist verdammt schade, dass Rap im letzten Jahrzehnt so wahnsinnig abgebaut hat. Nicht nur, dass es in der Tat wahnsinnige Massen an unbrauchbarem Mist gibt, weil jeder Kleinstadtberufsschüler MC werden will und die Labels durch die große Nachfrage auch wirklich noch den letzten Analphabeten signen, zu allem Überfluss hat diese Entwicklung den Ruf des Genres derartig geschädigt, dass man überhaupt nicht mehr ernst genommen wird, wenn man einem Aussenstehenden eine gute Rap-Platte näher bringen will.

Hier hätten wir eine solche Platte. Hope Flies von Sun Zoo ist eigentlich ein klassischer Independent Hip Hop Release. Keine Bitches, keine Bling-Bling, keine Clubs und keine Flügeltüren am SUV, stattdessen ein Haufen gesellschaftskritischer Lyrics mit großartigen Beats.

Zu hören gibt es z.B. die Mondscheinsonate in dem Track  „November Alone“, Kritik an der Reality Show The Swan (Something Is Wrong), Lyrics über Alkoholismus (Escaping), etc.

Prinzipiel würde ich die Platte ganz grob, wie schon erwähnt, in’s Indie-Rap Gefilde pflanzen. Irgendwo zwischen Atmosphere, Cage und Soul Position. Als hätten die Typen von Lexicon eine Depression und würden bei Def Jux unterschreiben.

Download:

Sun Zoo – Hope Flies


Aktionen

Information

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: