Metermaids

3 10 2009

metermaids

Die Metermaids sind eine Rapcombo aus Brooklyn die so frei sind ihre komplette Discographie zu verschenken. Gerade ist eine neue EP namens Smash Smash Bang dazu gekommen, auf der auch die Prayers For Atheists (Strange Famous) gefeatured werden. Nebst diesem Featuring passen die Metermaids soundmäßig generell ganz gut in den Dunstkreis von Sage Francis & Co.Ich find’s fett.

Insgesamt verschenken die Metermaids 2 EPs, 1 Album, 1 Single, 1 Live Album, einige Instrumentals und ein Sufjan Stevens MashUp Album. Reinhören ist mehr als rentabel.

Download:

Metermaids @ Bandcamp

Advertisements




Dogs Of Winter: From Soil To Shale

3 10 2009

TREE
Die Dogs Of Winter bieten ihre neue Platte From Soil To Shale für lau an. Was einen da erwartet ist ein herrlich oldschooliger 90s Grunch/Hardrock-Sound. Sold!

Vodpod videos no longer available.

[Im übrigen, wer sich über die Designexperimente hier in letzter Zeit wundert. Es ist das wonach es aussieht, ich probiere rum.]

Download:

Dogs Of Winter – From Soil To Shale





28 09 2009

harveydanger

Den Rest des Beitrags lesen »





SONGS BY THE TUMBLED SEA

22 09 2009

Irgendwo ziwschen New Age Piano, Ambient und Postrock positionieren sich The Tumbled Sea mit ihrer aktuellen (kostenlosen) Platte „Songs By The Tumbled Sea„, erschienen bei meinem diesjährigen Lieblings-Postrock-Label FutureRecordings, bei denen auch „All The Memories, All At Once“ erschienen ist. Der erste Song „97202“ könnte von Kaczmarek komponiert sein. „Emily’s Song“ hat was vom ruhigeren Mansell und wird dabei durchgängig von Regengeplätscher begleitet. Insgesamt 55 traumhafte Minuten, oder wie die Beschreibung es formuliert: „the melody of an empty room

Songs By The Tumbled Sea | FutureRecordings





The Gasoline Brothers

16 09 2009

gasoline1

Die Gasoline Brothers verschenken ihre aktuelle Platte „Tsk!“ und ausserdem noch den Rest ihrer Discography. Ehrliche Rock Musik trifft’s glaub ich ganz gut. Freunde des 90er Indie werden ihren Spaß haben, mehr noch an der Debut Scheibe „Hm!“.

Auf „Tsk!“ findet man Songs wie „Going In Circles“ mit fidelen Dinosaur Jr Gitarren und unprätentiöse Nahtanznummern wie „Over Me“ oder das luftige „Lorenza Pellegrini“, das an American Football (die Band) erinnert.

Auf der Mini EP „Coverclub Songs“ hat man sich ausserdem über Neil Youngs „Ambulance Blues“ und „Orgasm Addict“ von den Buzzcocks hergemacht, wovon mir vor allem ersteres sehr gut gefällt.

Download Tsk!
The Gasoline Brothers @ Bandcamp





Spaces – Voyage

10 09 2009

spacesDie erste Spaces Platte ist endlich komplett erhältlich. Zuvor gab es immer mal kleine Leckerbissen zum Download, jetzt ist das Packet gebündelt und das ist formidabel.

Spaces können zwar durchaus ins Postrock Genre eingeordnet werden, heben sich allerdings auch deutlich vom dort ansässigen Durchschnitt ab. Weniger Wall Of Sound, dafür Bluesige Slides, Pink Floyd Gitarrensound, spacige Synthies, alles sehr versiert.

Selbst wer die CC-Flut an Postrock nicht für begrüßenswert hält, sollte dieser Veröffentlichung ein Ohr leihen. Ganz andere Kiste.

Die Platte gibt’s via Name-Your-Own-Price ab Null bei Bandcamp.

Download:

Spaces – Voyage

[via PRC]




Pogo Pogo Pogo Pogo

10 09 2009

pogo

Nein hier soll nicht die Rede von 70er Jahre Standardtanz sein. Pogo ist das Synonym eines Jungen Musikers aus Perth, der viele seiner Beats aus Samples bekannter Kinderfilme zusammen tackert, darunter Alice im Wunderland, Marry Poppins, Hook und Harry Potter. Auf diesem Wege sind bisher 4 Zusammenstellungen entstanden die allesamt kostenlos bei LastFM zum Download bereit stehen. Pogo hat es damit im übrigen auch geschafft das erste erwähnenswerte Produkt im Dunstkreis von Harry Potter zu schaffen.

Download:

Pogo – Weave & Wish

Pogo – Wonderland

Pogo – Table Scraps

Pogo Broken Beats